blogspot

blogspot

Freitag, 2. September 2016

Wiesenthal,Schindel & Kallenberg Schulmädchen

Nach 8 !
Wochen unendlich, langen, tollen Sommerferien war früher bei mir als Kind immer Anfang September der erste Schultag.

Waren die Sommerferien vorbei, endete für mich auch abrupt der Sommer  - der Herbst war da, für uns Kinder begann wieder der Ernst des Lebens.
Die neuen Erstklässler hatten am Wochenende ihre Schulanfangsfeier.

Da ich mir um meine Puppen herum, manchmal kleine Geschichten ausdenke, sollte aus meinem Wiesenthal Mädchen eine Schulanfängerin werden.

Leider fand ich keine alte Zuckertüte, die mir gefiel, von der Größe her passte oder vom Preis akzeptabel für mich war. Deshalb selber machen!
Und da ich vor einiger Zeit die Zuckertüte unserer Tochter "gebaut" hatte, ging mit eigentlich alles flott von der Hand.
Die Schultüte unserer Tochter. 
Ich habe sie aus geprägter Pappe gebastelt, dekoriert und verziert. Ein Fenster wurde "aufgemacht", damit das niedliche Steiff-Pferdchen Luft bekam und heraus schauen konnte. Es hatte ein Schild um den Hals auf dem mit Glitzerbuchstaben der Name unserer Tochter stand.
Die Zuckertüte war der Hingucker, überall wo wir an diesem Tag hinkamen.

Bei einer Vintage Schultüte muss nicht alles so korrekt sein, es soll ja alt aussehen, ist eh bloß Deko und so reicht etwas Pappe, altes Papier, eine grosse alte Oblate, etwas Farbe und Wachs hier und da und fertigt ist sie.
Große Mädchenpuppe, 75 cm, gemarkt:
WSK 
Simon & Halbig
Germany
Puppenfabrik Wiesenthal, Schindel & Kallenberg, Waltershausen um 1900






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...