blogspot

blogspot

Freitag, 21. Juli 2017

Besuch aus Frankreich



Emil der Babybär ist ziemlich traurig, seit sein Bärenkumpel Rudi bei uns ausgezogen ist. Zusammen saßen sie immer auf der Seemannskiste und träumten von der großen, weiten Welt.
Schließlich hielt Rudi es nicht mehr aus, er musste los.
Aber Emil ist noch zu klein um auszuwandern.

Wie gut, dass lieber Besuch aus Frankreich vorbeikam .





Das kleine, niedliche, französische Mädchen  ist gemarkt:
UNIS FRANCE 251 
und wurde hergestellt um 1922
Sie hat einen französischen Toddlerkörper und ist 50 cm groß



Ach, wie glücklich sieht der Emil aus. 
Nur schade, dass auch noch so lieber Besuch💗 irgendwann wieder abreisen muss.

Freitag, 14. Juli 2017

Schau mir in die Augen Kleines

,

Manchmal habe ich das Gefühl, dass es Puppen gibt, deren Blick geht immer am Betrachter vorbei.
Egal wie man den Kopf der Puppe auch dreht, der Blick geht ins nirgendwo.
Das kann verträumt aussehen oder auch geheimnisvoll aber der intensive Blick einer Puppe ist mir wichtig und lässt mich manchmal nicht mehr los.

Gerade auf Fotos.

Blickt die Puppe vom Foto mir direkt in die Augen, so schaut sie gleichzeitig in mein Sammler-Herz.
Es sind eben Augenblicke / Momente eines Gefühls, die dabei für mich zählen, mich berühren.

Kämmer&Reinhardt
Franz Schmidt
Kämmer&Reinhardt
Cuno&Otto Dressel
DEP Jumeau
Princess Elisabeth
Kämmer&Reinhardt
 
Kestner
Franz Schmidt
Catterfelder Puppenfabrik
Heinrich Handwerck
Unis France
Armand Marseille
Kämmer&Reinhardt

Was haben diese Augen wohl alles so in den ganzen Jahrzehnten ihres Puppenlebens gesehen.
Könnte die Puppe doch davon erzählen. 
Ich will ja gar nicht alles wissen.....


Aber ich bin mir sicher, dass sie von einer kleinen Puppenmutter von Herzen geliebt und behütet worden ist.
 

Und so kann man nur hoffen, dass es weiterhin Sammler gibt, die heutzutage auf diese Schätze acht geben. Im Moment lese ich nur noch über Sammlungsauflösungen. Das wir uns sogar in einem Jahrzehnt der Sammlungsauflösungen befinden.

Da kann man nur sagen: Leute, sammelt, das macht Spaß, zufrieden und glücklich!
😊


Schöne Puppen, die den Betrachter etwas rätseln lassen. Wohin schaust du nur Kleines???

Freitag, 7. Juli 2017

Ganz herzlichen Dank liebe Gabi,

für Ihren unglaublich wundervollen Gästebuch Eintrag.

Solche lieben Zeilen / das Feedback zum Blog tun mir richtig gut und ich freue mich so sehr, dass Sie meinen Blog gefunden haben und hoffentlich auch in Zukunft immer wieder mal vorbei schauen.

In meiner Familie gibt es niemanden der so Puppen-affin ist wie ich. Alle schauen sich zwar meine Fotos, Puppen und Dekorationen an und meinen dann: "Ach wie schön....."
Aber jemand der mir schreibt, dass er sich nicht satt sehen kann, zum Träumen verleitet wird, sich hier Inspirationen holt, der muss einfach das Puppenthema so empfinden wie ich.

Ich kann eine Puppe oder das Foto von ihr ewig betrachten, darin versinken, es in mir aufnehmen. Ich fühle das glatte Porzellan, ohne es zu berühren, sehe die feinen Gesichtszüge, die exakte Bemalung, die wundervollen Augen, den formschönen Mund, die schön modellierten Ohren und wie das braune Haar locker über die Schultern der Puppe fällt. Mit der stimmigen alten Kleidung dazu ist die Puppe für mich ein Kunstwerk aus einer längst vergangenen Zeit.  Beschützens- und beachtenswert.

Und vielleicht merken Sie es, ich schreibe hier über mein Tausendschönchen.


Es ist keine 1249 von Simon & Halbig. Ich weiß gar nicht, ob es die SANTA auch mit geschlossenem Mund gibt.

Diese Puppe hier wurde um 1887 von Simon & Halbig hergestellt und hat die Markierung S & H 719 DEP.
Sie hat einen Kurbelkopf aus Biskuitporzellan der oben geschlossen ist, das macht die gesamte Puppe unglaublich schwer. Die Augen sind fest eingesetzt.
Eine Traumpuppe, die mich gefunden hat. Es war nicht anders herum. Und wie so einiges bei mir, ist auch sie nicht perfekt. Sie hat eine Beschädigung an der hohen Stirn, von der auch Haarrisse ausgehen.

Viele Sammler lehnen beschädigte Puppen für Ihre Sammlung ja völlig ab, wie ich erst gestern wieder auf einer Website gelesen habe.
Ich akzeptiere kleinere Beschädigungen und kann mir so auch mal eine Traumpuppe adoptieren, wenn sie mich denn findet. ;-)

(hier auf der Stirn ein Haar)

Mein größter Wunsch ist es, mal ein Gretchen von Kämmer & Reinhardt in meiner Sammlung zu haben. Sie muss auch nicht perfekt sein. Mal sehen was die Zukunft noch so bringt. Träume kann/muss man haben.

Liebe Gabi,
ich hoffe, Sie freuen sich über meine, Oh, nun doch recht lange Antwort.
Ich wünsche Ihnen alles Liebe, eine schöne Urlaubszeit, viele Grüße an den schönen Niederrhein, Anke
Tausendschönchen ist ca. 57 cm groß

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...